Australien Reisebericht   |  Reiseplanung   |  Impressum Reiseroute


Kanguruh
Tropisches Queensland
Whitsunday Island
Capricorn Coast
Fraser Island
Rund um Brisbane
Nordküste von NSW
Sydney
Blue Mountains
Canberra bis Melbourne
Great Ocean Road
Mount Gambier
Kangaroo Island
Red Centre Way
Kings Canyon
Kata Tjuta (Olgas)
Uluru (Ayers Rock)











  

Rund um Brisbane


Lifeguard on duty


Botanischer Garten Brisbane


Brisbane River

Nachdem wir Fraser Island verlassen haben, machen wir am Rainbow Beach nochmal einen Badestop. Hier gibt es hohe Wellen, was auch die Surfer freut. Der Strand wird von Lifeguards überwacht. Besonders freuen wir uns über die Umkleide mit Dusche. Die Küste nördlich von Brisbane nennt sich Sunshine Coast, doch für weitere Strandaufenthalte fehlt uns die Zeit. Nördlich von Brisbane geht der Bruce Highway über die den mautpflichtigen Gateway Motorway. Wir umfahren diesen Bereich weiträumig auf Nebenstraßen, da wir gewarnt wurden dass man die Maut im Voraus bezahlen muss. Wenn man von der Kamera gefilmt wird, dann ist es zu spät. Da wir die Bezahlprozedur nicht verstanden haben sind wir lieber aussen herum gefahren.


Brisbane am 25.12.09
Wir fahren direkt weiter nach Brisbane. Es ist der erste Weihnachtsfeiertag. Die Stadt ist wie ausgestorben. Die Straßen werden immer leerer, je weiter wir ins Stadtzentrum kommen. Wir finden einen Parkplatz direkt am Botanischen Garten - und der ist am Feiertag sogar kostenlos. Der botanische Garten ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Am Flussufer gibt es einen kleinen Mangrovenwald. Das Grün des Gartens mit seinen alten hohen Bäumen bildet einen schönen Rahmen für die Wolkenkratzer im Hintergrund. Die Geschäfte und Restaurants haben alle geschlossen, nur einige Souvenir Shops warten auf die wenigen Touristen. Ein ungewohntes Bild sind die Ibisse, die hier anstelle der Tauben die Reste vom Boden aufpicken. Nach einem kurzen Stadtrundgang verlassen wir Brisbane auch gleich wieder in Richtung Süden.


Surfers Paradise
Die Küste südlich von Brisbane heisst Gold Coast. Das Zentrum der Gold Coast ist Surfers Paradise. Auf uns wirkte dieser Ort allerdings eher befremdlich und gar nicht paradiesisch. Eher wie eine Mischung aus Mallorca und Dubai. Hier reiht sich dicht an dicht Wohnbebauung entlang der Küste. Im Stadtzentrum spriessen die Appartmenthochhäuser wie in Asien aus dem Boden. Weiter ausserhalb stehen kleine Einfamilienhäuser. Wir fahren schnell weiter. Massentourismus mit Ballerman-Feeling brauchen wir nicht.